DEEN
Projekte

Gelsenkirchen, Schlosserstraße

Klettern, Sandkuchen backen und schaukeln auf dem neuen Spielplatz Schlosserstraße in Gelsenkirchen


Auf eine neue abwechslungsreiche Spielanlage können sich die Kids in Gelsenkirchen freuen. Als zentrales Element auf dem Spielplatz wurde ein Holz-Spielturm in rot und holzfarben installiert. Über eine 3,50 m lange Gummiband-Brücke kommt man, wenn auch lustig schwankend, auf den Turm. Auch eine feste Treppe steht zur Verfügung - so oder so kommt man aber am Ende in den Genuss der langen Edelstahlrutsche um wieder hinabzugleiten. Weiterhin befindet sich auf der Sandfläche ein Sandspieltisch mit hohem und niedrigem Podest. Die Tische sind teilweise mit Kinderrollis unterfahrbar. Die gebackenen Sandkuchen können direkt nebenan im Mini-Kiosk, einer kleinen Holzhütte, verkauft werden. Eingerahmt wird der Sandspielbereich von einem barrierefrei zu erreichenden Spielgeländer an dem sich die Kleinen auslassen können. Und wer die ganze Welt mal durch eine rosarote Brille sehen möchte, der schaut durch den drehbaren Lolli, der mit einer durchsichtigen roten Kunststoffscheibe versehen ist. Was auch nicht fehlen darf ist natürlich eine ordentliche Schaukel. Hier installiert wurde die „Kalotta Swing“, eine Schaukel aus Edelstahlrohr mit einer breiten Sitzfläche aus Gummi und Korbeinfassung in Linsenform.


Idee + Entwurf: GELSENDIENSTE Planung und Neubau, Gelsenkirchen und Kinderland Emsland Spielgeräte, Geeste
Auftraggeber: GELSENDIENSTE Planung und Neubau, Gelsenkirchen
Technische Ausarbeitung + Realisierung: Kinderland Emsland Spielgeräte, Geeste