DEEN
Projekte

Frankfurt a. M., Kätcheslachpark

Ein geheimnisvolles Abenteuer-Spieleparadies für kleine Entdecker 


Abenteuer pur, danach sieht die Szenerie der neuen Spielanlage im Kätcheslachpark aus. Eine geheimnisvolle Vulkaninsel und davor ein gestrandetes Schiffswrack – was mögen sich dahinter für Abenteuer verbergen? Bei näherem Hinsehen entpuppen sich beide natürlich als spannendes Spieleparadies. Das Schiffswrack kann über Kletternetze, Balken, Seile und viele andere Wege geentert werden. Auf dem Schiffsdeck warten dann spannende Balancier- und Kletterwege, bevor man das Wrack schnell wieder über die Röhrenrutsche verlassen kann.

Ist das Schiff erkundet, kann man die geheimnisvolle Vulkaninsel erforschen: Sie ist über mehrere Zugänge, Rampen und auch einen barrierefreien Weg zu erreichen. In und an der Insel gibt es diverse Bereiche mit spannenden Spielmöglichkeiten: Per Signalspiegel und Trichtertelefon kann man Verbindung zum Wrack aufnehmen, es gibt ein Klangspiel, einen Balancierkompass und natürlich die verschiedensten Kletter-, Kriech- und Versteckmöglichkeiten. Bevor man den Vulkanfelsen jedoch über die kleine oder große Rutsche verlässt, sollte man bis zum Highlight vordringen: Im Inneren befindet sich die Schatzkammer, ein mit gelben und roten Fenstern versehener Raum, der mittels reflektierender Metallkugeln eine ganz besondere und geheimnisvolle Stimmung verbreitet. Wer als erstes zur Kammer vordringt findet vielleicht noch einen Schatz, oder ist er doch im Wrack? Das können die Kinder auf einer spannende Entdeckungstour herausfinden.

Idee + Entwurf: Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin in Zusammenarbeit mit Gert Eussen Visual Projects, Zuidveen, NL
Auftraggeber: Stadt Frankfurt am Main
Technische Ausarbeitung + Realisierung: Kinderland Emsland Spielgeräte, Geeste