DEEN
Projekte

Rossau, Sonnenlandpark

Sonnenlandpark im sächsischen Lichtenau


2010 wurde der Sonnenlandpark um einen großzügig angelegten Spielplatz erweitert.
Zentrum des Spielplatzes bildet eine Spielanlage mit einem runden Turm, der Podestebenen in Höhen von 6,00 m, 3,00 m und 2,50 m bietet. Eine Freifallrutsche für die Kleinsten und die ca. 12 m lange Röhrenrutsche bieten rasante Rutschpartien. Weitere Auf- und Abstiege fordern auf unterschiedlichste Weise zum Erklimmen des Aussichtsturmes auf.

Zum Turm führt eine Bogenbrücke, deren Böden und Brüstungen in Gestaltung und Material wechseln - Netzboden aus Herkulesmaterial, Brüstungen aus Edelstahlrundrohr und Holz im wilden Verband.

Spielende mit Behinderungen können zwischen Schaukeln, Drehen oder Wippen wählen. Entsprechende barrierefreie Spielgeräte sind bewährte Standards aus dem Programm von Kinderland Emsland Spielgeräte und jetzt auch im Sonnenlandpark ein Spielvergnügen.
Die Spielfläche um den Turm wird durch weitere Kletter- und Balanciermöglichkeiten ergänzt.
Planung: Schelhorn Landschaftsarchitektur, Frankfurt am Main
Technische Ausarbeitung + Realisierung: Kinderland Emsland Spielgeräte, Geeste